drucken
Hauptschulpreis 2007

Partner

Der Hauptschulpreis wurde von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung und der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände im Rahmen der Initiative Hauptschule im Jahr 1999 ins Leben gerufen. Seitdem wird der Preis alle zwei Jahre vom Bundespräsidenten verliehen. Seit 2003 wird der Hauptschulpreis gemeinsam mit der Robert Bosch Stiftung ausgeschrieben. Die Kultusministerien der Länder unterstützen den Wettbewerb.

Die Bundespreise zum Hauptschulpreis 2007 – Deutschlands beste Schulen mit Hauptschulabschluss werden von Bundespräsident Horst Köhler im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung in Berlin überreicht.





Die Gemeinnützige Hertie-Stiftung baut auf dem Lebenswerk des 1972 verstorbenen Stifters Georg Karg, Inhaber der Hertie Waren- und Kaufhaus GmbH, auf. Neben seinem Unternehmen und dessen Mitarbeitern fühlte er sich vor allem dem Allgemeinwohl verpflichtet. Heute gehört die Hertie-Stiftung zu den größten privaten Stiftungen Deutschlands.

In ihren drei Förderbereichen Neurowissenschaften, Europäische Integration und Erziehung zur Demokratie will die Stiftung neue, intelligente Lösungen aufspüren und zu deren praktischer Umsetzung beitragen. In ihrer Bildungsarbeit legt sie den Akzent auf die Integration von Zuwandererkindern und –jugendlichen, die sprachliche Bildung und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.



Die Robert Bosch Stiftung ist eine der großen unternehmensverbundenen Stiftungen in Deutschland. Sie wurde 1964 gegründet und setzt die gemeinnützigen Bestrebungen des Firmengründers und Stifters Robert Bosch (1861-1942) fort. Die Stiftung beschäftigt sich vorrangig mit den Themenfeldern Völkerverständigung, Bildung und Gesundheit. Im Bereich Bildung und Gesellschaft setzte die Stiftung bereits frühzeitig einen Akzent in der projektbezogenen Zusammenarbeit zwischen Schulen und in der Schulentwicklung.


Die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) ist der sozial- und tarifpolitische Spitzenverband der gesamten deutschen Wirtschaft. Sie ist für Unternehmen, Politik und Medien Ansprechpartner in den Fragen der Tarifpolitik, des Arbeitsrechts, der Bildungs-, Personal- und Gesellschaftspolitik. Positionen der BDA stellen den sozial- und tarifpolitischen Grundkonsens der gesamten deutschen Wirtschaft dar.
Bildung entscheidet über die Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit der rohstoffarmen Wirtschaft in Deutschland und ist zum Standortfaktor geworden. Die BDA setzt sich für tief greifende Bildungsreformen ein. Sie versteht Qualität von Schule als Entfaltung des Begabungspotenzials, Vermittlung von Kernkompetenzen und Sicherung der Beschäftigungsfähigkeit junger Menschen.



Die Initiative Hauptschule e.V. ist ein Zusammenschluss der Bundesvereinigung der Arbeitgeberverbände (BDA), der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, der Robert Bosch Stiftung, des Deutschen Lehrerverbandes und weiterer Partner aus Wirtschaft, Lehrer-, Schulleiter- und Elternverbänden, Wissenschaft und Politik.
Ziel ist es, Hauptschulen und Hauptschul-Bildungsgänge in ihrer pädagogischen Arbeit zu unterstützen und zu ermutigen. Kern ist die zweijährliche Ausschreibung und Verleihung des Hauptschulpreises, mit dem vorbildliche Schulen ausgezeichnet werden, in Verbindung mit einer Netzkonferenz für die Preisträger. Bildungspolitische Informationen und Veranstaltungen kommen begleitend hinzu.


Kultusministerien