drucken
Hauptschulpreis 2007

Bewerbung Hauptschulpreis 2001

Thema der Ausschreibung: Erziehung zur Eigenverantwortung


Motto: Jugendliche lernen, ihr Leben zu gestalten, frei von Abhängigkeiten, frei von Gewalt

Im Frühjahr 2000 waren über 7.500 Schulen bundesweit eingeladen worden, sich am Wettbewerb um den Hauptschulpreis 2002 zu beteiligen. Nahezu 100 Schulen haben sich bis zum Beginn des Jahres 2001 auf die folgende Ausschreibung hin beworben.

Welche Schulen können sich bewerben?

Bewerben können sich alle Hauptschulen, Teilhauptschulen und Schulen mit einem Hauptschulbildungsgang in allen sechzehn Bundesländern.

Was wird prämiert?

Prämiert werden Hauptschulen, Teilhauptschulen und Schulen mit einem Hauptschulbildungsgang, die Konzepte zum Thema des „Hauptschulpreises 2001“ entwickelt haben und mit deren Umsetzung praktische Erfahrung nachweisen können.

Welche Unterlagen sollen eingesandt werden?

Zweifach einzusenden sind:
  • ein aussagefähiges Deckblatt mit Inhaltsübersicht
  • eine Charakteristik der Schule im Kontext ihres Umfeldes (Schul- und Wirtschaftssituation vor Ort, Bevölkerungsstruktur u.ä.)
  • Bericht zu unterrichtlichen oder überfachlichen Projekten, ggf. Dokumente dazu, z.B. Jahresbericht der Schule, Fotodokumentation, Presseschau

Die Unterlagen der Schulen werden im Rahmen einer Veröffentlichung dokumentiert.

Bewerbungsschluss

Die Unterlagen der Bewerber müssen bis zum 10. Januar 2001 eingegangen sein bei:

Gemeinnützige Hertie-Stiftung / Initiative Hauptschule e.V.
Lyoner Straße 15
60528 Frankfurt / Main

Haben Sie noch Fragen?

Interessierte Schulen, die noch Fragen zum Hauptschulpreis 2001 haben, wenden sich bitte an:

Dr. Roland Kaehlbrandt
Gemeinnützige Hertie-Stiftung / Initiative Hauptschule e.V.
Lyoner Straße 15
60528 Frankfurt / Main

Telefon 069/660756-141
Telefax 069/660756-303

Auschreibung.pdf